Kategorie | Allgemein

Beichtstuhl Basement kickt Message zum Streitpunkt “Ghetto Milland”

Der Song “Ghetto Milland” von Tj Kings feat. Creazy Beat und Akka Bealabbad wird im Netz noch immer heftig diskutiert. Nun hat die Brixner HipHop Crew Beichtstuhl Basement eine Message zum genannten Streitpunkt gekickt. Im aktuellen Beitrag findet ihr den betroffenen Clip von Tj Kings und zunaechst das Statement der Beichtstuhl Basement Crew, das heute Abend veroeffentlich wurde.

Es folgt die Message von Beichtstuhl Basement: Aus gegebenen Anlass zum Streitpunkt: „Ghetto Milland“ von Tj Kings feat. Creazy Beat und Akka Bealabbad

Aufgrund des Videos „Ghetto Milland“ kam es in letzter Zeit auf der Plattform „Facebook“ immer wieder zu diversen Meinungsäußerungen, die das Beichtstuhl Basement für sehr bedenklich hält. Als einer der Vertreter der Eisacktaler HipHop Szene wollen wir nun auch dazu Stellung nehmen, da das oben genannte Video wohl unserem Genre angehört. Vorweg erklären wir, dass wir uns mit den Äußerungen, die im Video getätigt werden weder identifizieren noch wollen wir sie verharmlosen. Das Beichtstuhl Basement ist davon überzeugt, dass Milland kein Ort sozialer Brennpunkte ist und dies Widerspricht ihrer Konzeption von HipHop („Keep it real“). Uns ist nur eine objektive, nicht von Emotionen bestimmte, Diskussion wichtig.

„Die Interpreten wollen unter anderem durch Provokation gesellschaftliche Missstände thematisieren, dazu benutzen sie zum Beispiel Spott, Hohn, Verzerrung und Überspitzung als Künstlerisches Stilmittel. Die Künstler gebrauchen hierfür die Umgangssprache des Umfeldes aus dem sie stammen. Die harten Texte sind nicht immer wörtlich zu nehmen, sondern dienen auch der Unterhaltung. Viele Äußerungen und Metaphern entspringen dem Wettbewerbscharakter der Jugendkultur. Grundlegende Intention dieses Wettbewerbs ist es, Konflikte nicht psychisch, sondern verbal auszutragen. Wir weisen darauf hin, dass keiner auf diesem Tonträger vertretenen Künstler zu kriminellen oder Gewalt aufruft. Keine der enthaltenen Aussagen soll Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Geschlechts oder sonst wie diskriminieren oder pauschalisierend abwerten. In keinem der Texte soll der Gebrauch von Drogen oder Gewalt angepriesen oder verherrlicht werden.“

Solches und Ähnliches findet man häufig in den Booklets diverser Alben. Wir wollen aufzeigen, dass die getätigten Aussagen deshalb auf keinen Fall wörtlich zu verstehen sind. Vielmehr stehen sie in einer Tradition, die durch meist provozierende und grotesk überzogene, schockierende Elemente versucht Gesellschaftskritik in ein künstlerisches Gewand zu hüllen. Beispiele von kommerziell erfolgreichen und sozial anerkannten Künstlern sind allgemein bekannt. Inwiefern diesen Jugendlichen der Kunstgriff gelungen ist wollen wir nicht weiter besprechen, doch kann es immer noch als Versuch angesehen werden diverse Missstände im Land zu thematisieren.
Aufgrund des „Shitstorms“ und den abfälligen Äußerungen und Kommentaren auf Facebook ist klar ersichtlich, dass eine solche Intention in dein meisten Fällen nicht erkannt wurde. Hier wird ein Bild von zwei Stereotypen sichtbar: Der aktive, aggressive Ausländer, der im gelobten Land (wo Milch und Honig fließen) immer noch unzufrieden ist und der passive, liebenswürdige Einheimische, der nur von Nächstenliebe und christlichen Werten getrieben handelt. Doch kehren wir dieses Bild mal um: Man kommt in ein fremdes Land auf der Suche nach Sicherheit und Wohlstand und begegnet dort einer in sich großteils geschlossenen Gesellschaft, die großen Wert auf Tradition, Sitte (Südtirol hat die Moral doch erfunden, oder?) und Volkstum legt, die gegenüber Neuerungen, Veränderungen und Fremdartiges tendenziell Feindselig gesinnt ist. Wie leicht stellen Sie sich dort eine Integration vor? Wie leicht stellen Sie sich dort eine Integration vor ohne ihre alte Persönlichkeit ganz aufzugeben?
Zudem darf nicht vernachlässigt werden in welchem Alter sich die Macher des Videos befinden. Die Meisten, die diesen Lebensabschnitt bereits hinter sich gelassen haben werden aus eigener Erfahrung bestätigen können, in der Zeit Einstellungen besessen zu haben, die sie heute verworfen haben oder denen sie jetzt sogar entgegengesetzt gegenüber stehen. Mit einen kritischeren Blick zu betrachten sind aber die Anfeindungen, die Stimmen gegen das Video. Zum Großteil erwachsene Menschen rufen auf Facebook zu Selbstjustiz auf (auch ein bedenkliches, immer häufiger auftretendes Phänomen im Internet), befürworten Nazivernichtungsmethoden und spielen explizit auf deren Massenvernichtung an. Mütter und Väter, Eltern, die Kinder erziehen müssen, die eine gesunde Menschenvernunft besitzen sollten, besitzen im Jahre 2014 in Südtirol immer noch ein solches Gedankengut. Hiermit fragen wir: „Sollten wir uns sorgen machen, um pubertierende Jugendlichen, die irgendwelche amerikanischen Idole nachahmen und salopp formuliert „einen auf hart machen wollen“ oder vielmehr, um eine menschenverachtende Mentalität, die in den Köpfen von Erwachsenen Menschen, DIE KINDER ERZIEHEN MÜSSEN, immer noch vorherrscht?
Beichtstuhl Basement

YouTube Preview Image
Ausschweifungen des Penisregulators aka Loris Rossmann zur Gesellschaft, Mentalität und Politik Südtirols, die zum Thema nicht direkt dazugehören, aber dennoch als passend erscheinen:
Die Südtiroler Gesellschaft scheint mir in zwei entgegengesetzten Lagern geteilt zu sein: ein konservatives, traditionelles und ein alternatives, sozialistisches. Man muss sich im Klaren sein, dass ich die Begriffe der Einfachheit wegen teilweiße missbräuchlich verwende. Konservatives, traditionelles Lager nenne ich die Gruppe, deren Mentalität auf Werteerhalt, Tradition und Sitte beruht, alternatives, sozialistisches Lager nenne ich die Gruppe, deren Mentalität auf Gerechtigkeit und allgemeine humanistische, sozialistische Ideale beruht.
Beide Lager beinhalten rein populistisches Gedankengut und bilden die Grundtendenzen der Masse. Ihre Inhalte stehen sich aber konträr entgegen und deshalb stehen beide Lager im Kampf zueinander. Dieses Aufeinandertreffen von Gegensätzen finde ich eigentlich gut, denn meiner Meinung nach ist die Auseinandersetzung mit Gegensätzen der Grundtrieb des Fortschritts, der Veränderung und der Entwicklung.
Doch aufgrund verschiedener Faktoren bleiben in Südtirol beide Parteiungen starr, versuchen mit aller Kraft ihre Dogmata durchzusetzen und das andere abzulösen. Man wirft seinen Gegner immer seine Schwächen vor und erkennt die eigenen nicht, man lobt immer seine eigenen Stärken, erkennt die des Gegners nicht. In einer vernünftigen Diskussion benötigt es die Fähigkeit zur Selbstreflektion und Selbstkritik, die eine Bereitschaft zur Veränderung auslösen kann und somit einen Fortschritt bewirken kann. Weil aber beide Parteiungen von ihrer jeweiligen populistischen Meinung getragen werden, dürfen sie kein Stück davon abweichen, denn wirken sie unglaubwürdig und verlieren ihre Basis.
Weiteres fehlt in beiden Lagern die Fähigkeit sich in die Opposition hineinzuversetzen. Stattdessen beschimpft man sich weiter gegenseitig und wirft sich stumpfe Behauptungen und Beschuldigungen an den Kopf. Dabei haben beide Seiten dieselben Schwächen: Beide Lager sind auf das Sein konzentriert. Das konservative Lager sieht sich als „wir sind und wollen wieder so sein wie damals“. Ihnen fehlt jegliches Verständnis für zeitliche Veränderung, ihr Gedankengut ist anachronistisch. Das alternative Lager sieht sich als „wir sind und wollen so werden“. Sie verfolgen humanistische Ziele und volle innovativ und modern sein. Auch sie beharren auf ihre moralischen, humanistischen Ideale, können aber einen metaethischen Diskurs nicht standhalten. Oft verweisen sie als Beweis auf die Aufklärung, die ihre Ideale hervorbrachte, doch sehen nicht, dass die moralischen Ideale der Aufklärung, auch nur aus dem geschichtlichen Kontext geboren wurden (Abkehr von absolutistischen Systemen hin zu demokratisch, republikanischen). Und lautet nicht die Hauptthese in Kants Schrift „Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?“: „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.“ Dieser Zweifel an Idealen, die ihnen vorgegeben wurden, fehlt ihnen zugleich.
Warum die Diskussion nicht ein vernünftiges, sinnvolles Maß annimmt liegt auch in der Bildungspolitik und Kulturlosigkeit des Landes. Ein Land in dem wirtschaftlicher Erfolg, über kulturelle Leistung gestellt wird (weltweit bedenkliches Phänomen), in dem materielle Güter, praktischer Nutzen über Allgemeinbildung und rein geistige Tätigkeit gestellt wird, in dem nur Wirtschaft und nicht in Kultur gefördert wird, kann nicht in der Lage sein solchen Themen angemessen entgegenzutreten.
Penisregulator

Wir wissen, dass wir nicht alle Argumente vollständig erörtert haben, uns war es nur wichtig einige Denkanstöße und Impulse zu geben. Beichtstuhl Basement

Dieser Artikel wurde geschrieben von:

(3866).

Redaktion: eva.airbagpromo@gmx.com

Autor kontaktieren



Kommentar schreiben :

News mitteilen
Mit diesem Fomular kannst du uns deine News mitteilen, die ggf. auf airbagpromo.com veröffentlicht werden.

Alternativ kannst du uns auch eine Email an airbagpromo@gmail.com schreiben.

Danke.

Artikel
Sprechblase
Gallerie
Playlist
  • Hit Single (Cover)
    Band : Jambalaya News
    Album : apr011 – Hit The Single
    3
    0
    3

    Bitte folgenden Text eingeben :

    Headliner

  • Hit Single (d-d d-d-d Remix)
    Band : Herr Moser vs. Herr Zemmler
    Album : apr011 – Hit The Single
    1
    0
    0

    Bitte folgenden Text eingeben :

    Kreatif Multimedia GmbH

  • Hit Single (Rabenschwarz Remix)
    Band : Corax
    Album : apr011 – Hit The Single
    0
    0
    3

    Bitte folgenden Text eingeben :

    Kreatif Multimedia GmbH

  • Hit Single (Remix)
    Band : WIARM
    Album : apr011 – Hit The Single
    0
    0
    2

    Bitte folgenden Text eingeben :

    Radio Freier Fall

  • Hit Single (Cover)
    Band : Jesus Christ Superfuzz
    Album : apr011 – Hit The Single
    0
    0
    5

    Bitte folgenden Text eingeben :

    airbagpromo punkt com

  • Hit The Single (Cover)
    Band : rhd feat. Simon Plaickner
    Album : apr011 – Hit The Single
    0
    0
    2

    Bitte folgenden Text eingeben :

    Kreatif Multimedia GmbH

  • Hit Single (Original Version)
    Band : Kurt J. Moser
    Album : apr011 – Hit The Single
    0
    0
    2

    Bitte folgenden Text eingeben :

    culture assault

  • Hit Single (Demon In The Concrete Mix)
    Band : ADM
    Album : apr011 – Hit The Single
    0
    0
    6

    Bitte folgenden Text eingeben :

    airbagpromo punkt com

  • Hit Single (The Real)
    Band : Jim Pansen feat. Kurt J. Moser
    Album : apr011 – Hit The Single
    2
    0
    3

    Bitte folgenden Text eingeben :

    culture assault

Advertise Here
Advertise Here